Bild: @WanderWunderWelt

Bereit zum Loswandern?

Schnüre deine Schuhe und lass dich von einer meiner Wanderungen begeistern. Gemeinsam tauchen wir ein in die Besonderheiten der jeweiligen Region. Wir entdecken das Nahe, erleben das Typische und geniessen den Weitblick. 

Im Angebot sind bunte Tagestouren oder mehrtägige Weitwanderungen. Die Weitwanderungen sind so konzipiert, dass auch eine Teilnahme an einzelnen Tagen möglich ist. 

Bitte kontaktiere mich bei Fragen oder Wünschen zu den Wanderungen. Auch stehe ich gerne für die Organisation und Durchführung Deiner persönlichen Tour zur Verfügung. 

Spontantouren - gemeinsam unterwegs

Bild: @WanderWunderWelt

Der Name sagt es: diese Touren werden spontan angeboten, entsprechend den Verhältnissen und Wetteraussichten. Im Winter Schneeschuhen, im Sommer mit Wanderschuhen entdecken wir gemeinsam neue Gebiete im Bündnerland, angrenzenden Kantonen oder im Jura.  Die Touren werden  ab Mai 2020 vorwiegend mittwochs oder samstags, 1-2 mal monatlich, angeboten und an dieser Stelle sowie über SMS kommuniziert.  Willst Du spontan mit dabei sein, so teile mir Deine Natelnummer mit.   

Dein Mehrwert einer Teilnahme: 

  • Unterwegs sein mit Gleichgesinnten: in Kleingruppen abseits der grossen Routen
  • Abschalten und Geniessen: Organisation und Führung durch WanderWunderWelt
  • Entdecken und Erleben: Information zu Flora, Fauna oder Kultur der Zielregion

Tagestouren Herbst 2020

Bild: @WanderWunderWelt

Mont Raimeux - Farbenfrohe Juralandschaft

Mittwoch, 14. Oktober 2020 ¦ Region Jura ¦ T2 ¦ 4.5 Std.

Der Berner Jura, nördlich der Weissensteinkette, ist geprägt von grosszügigen Wäldern und den für die Region typischen Fluhen. Unsere Wanderung führt durch einen dieser Wälder und wir schauen etwas genauer, was und wer dort unter welchen Bedingungen lebt. Wir gehen auf Entdeckungstour, im Aufstieg entlang des wunderbaren Gore Virat mit seinem über Jahre kunstvoll polierten Wasserfallbett und im Abstieg in der von Wind und Sonne getrockneten Westseite. Dazwischen geniessen wir bei schönem Wetter den Weitblick vom Mont Raimeux und von den hervorstehenden Fluhen unterwegs. Freut euch auf eine einzigartige Juralandschaft im farbiger Herbststimmung.  Anmeldung

Tagestouren Winter

Chalandamarz - zu Besuch bei Schellenursli

Sonntag, 28. Februar 2021 ¦ Region Graubünden ¦ WT1 ¦ 3.5 Std.

Eiskalt kann es sein in Guarda, im Unterengadin. Doch das stört die Kinder nicht. Sie packen ihre Glocke und gehen - gekleidet in blauen Chutteli und roter Zipfelmütze - von Haus zu Haus. In den Händen mächtige oder auch kleinere Glocken, mit deren Klang sie den Winter vertreiben wollen, begleitet von Peitschenknallen und überlieferten Chalandamarz-Liedern. Ein lebendiger Brauchtum im Engadin und weiten Teilen Graubündens.  Verbunden mit einer Winterwanderung erleben wir ihn als Zuschauer und fiebern mit den Kindern, deren Wangen vor Aufregung glühen, mit.  Anmeldung
Bild: @Engadin-Scuol-Zernez-Tourismus

Mehrtagestouren Winter

Schneeschuhparadies Flumserbergen / Spitzmeilen

Freitag/Samstag, 5./6. März 2021 ¦  WT2 ¦ 4 - 5.5 Std.

Unsere eigenen Spuren ziehen in Richtung Spitzmeilen - das können wir währende diesen zwei Tagen gewiss. Der Einstieg auf dem Winterwanderweg ist gemächlich und auch für unerfahrene Schneeschuhgänger geeignet, um sich auf den zweiten Tag vorzubereiten.  In der gut eingerichteten Spitzmeilenhütte SAC lassen wir uns kulinarisch verwöhnen und geniessen das warme Bett. Als Highlight kann der folgende Tag bezeichnet werden, wenn wir den Verhältnissen entsprechend locker oder tief einsinkend Richtung Wissmilenpass losziehen. Vor uns stets der felsige Kopf der Spitzmeilen, hinter uns die eigenen Spuren im Schnee. Die Wanderung führt uns über Bergrücken und mit leichtem Auf und Ab zurück zur Bergstation Prodalp. Schneeschuhwandern der Extraklasse und bei jeder Witterung möglich.  Anmeldung

Bild: @D. Strickler

Mehrtagestouren / Weitwandern Sommer

Bild: @WanderWunderWelt

Vorfreude für den Sommer 2021

Vom Val Frisal zum Sonnenaufgang aufs Kistenstöckli

Juli 2021 ¦ Region Graubünden ¦ T2 ¦ 2 Tage à ca. 6.5 Stunden

Das Val Frisal überzeugt durch seine einzigartige Moränenlandschaft und Vielfalt an Blumen. Wir erreichen das Tal von Brigels aus. Entlang von einem tossenden Bach geht es steil hoch zur Bifertenhütte, unserem gemütlichen Nachtlager, welches wie ein Adlerhorst auf der Grenze zwischen Bündner- und Glarnerland liegt. Am zweiten Tag gehen wir früh los und zum Sonnenaufgang aufs nahegelegene Kistenstöckli. Danach haben wir das Frühstück in der Hütte verdient, bevor wir uns gemütlich auf die Weiterwanderung aussichtsreich zurück ins Tal begeben. Auf dieser Tour haben wir gute Chancen, Steinböcke aus nächster Nähe zu sehen.  Anmeldung